Sperrung beim Amateurfilmforum

#1 von Gerlinde , 25.04.2017 14:23

Ich wurde soeben beim Amateurfilmforum gesperrt. Und das nur, weil ich auf einen, aus meiner Sicht frechen Beitrag eines anderen Users, geantwortet hatte. Ich schrieb, dass ich mich, da meine Kommentare nicht erwünscht seien, mich zurückhalten werde mit meinen Beträgen. Der User erwiderte, dass das mein bisher bester Beitrag war, und er hofft, dass ich mich daran halte. Wer mich kennt, weiß, dass ich so etwas nicht unkommentiert stehen lassen kann, und schrieb, was off topic war, dass diese sarkastische Bemerkung (mein bester Beitrag bisher) mehr über ihn, als mich aussagen würde. Prompt wurde ich gesperrt! Was denkst Du darüber?


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 717
Registriert am: 12.05.2016


RE: Sperrung beim Amateurfilmforum

#2 von 7River , 25.04.2017 16:51

Ich konnte die Beiträge nicht lesen, da ich auf der Arbeit war. Daher kann ich auch nicht viel dazu sagen. Eine Verwarnung hätte es eigentlich auch getan. Es ist ja auch so, dass da momentan nicht allzu viel los ist.

 
7River
Beiträge: 521
Registriert am: 13.06.2016


RE: Sperrung beim Amateurfilmforum

#3 von Gerlinde , 25.04.2017 20:09

Zitat von 7River im Beitrag #2
Ich konnte die Beiträge nicht lesen, da ich auf der Arbeit war. Daher kann ich auch nicht viel dazu sagen. Eine Verwarnung hätte es eigentlich auch getan. Es ist ja auch so, dass da momentan nicht allzu viel los ist.


Kannst Du auch nicht mehr, wurden gelöscht. Ebenso meine Anfrage in der "Meckerecke", wo auch Gäste schreiben dürfen. Wurde auch gelöscht. Hab an Marcus geschrieben, und hoffe, eine Antwort zu erhalten. Ich will verstehen, nachvollziehen. Aber anscheinend blocken die alles ab! Erinnert mich irgendwie an eine Sekte, wo abweichende Meinungen nicht geduldet sind.


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 717
Registriert am: 12.05.2016


RE: Sperrung beim Amateurfilmforum

#4 von Gerlinde , 25.04.2017 20:22

Das postete ich soeben im Amateurfilmforum:


Zitat

Heute, 20:19
Sperrung des Accounts
Auch eine Löschung in diesem Bereich ist keine Lösung. Ich wurde gesperrt, und möchte wissen, warum? Niemand braucht HIER im Forum zu antworten, mir reicht schon eine Email. Leute, ich will nur verstehen! Oder ist es wieder einmal eine der Bauchentscheidungen der Mods oder des Admins, die auf persönliche Animosität beruht? Vielleicht wegen meiner Vergangenheit?



Hier der Link dazu: http://www.amateurfilm-forum.de/board/bo...nts/#post342595

Ich verwette meinen fetten Hintern, dass sie das auch löschen werden, den Bereich vielleicht für Gäste sperren werden, und mir eine Antwort schuldig bleiben werden. Wie ich schon schrieb: Es erinnert mich an das Verhalten in Sekten.

Erster Teil der Wette schon gewonnen: Das fand ich bei den Boarddiskussionen:

Zitat

Das Thema »Sperrung des Accounts« von »Gast Linda« (Heute, 20:19) wurde vom Benutzer »EvilMonkey« gelöscht (Heute, 20:37).
Das Thema »Warum wurde mein Account gesperrt?« von »Linda (Gast)« (Heute, 19:20) wurde vom Benutzer »EvilMonkey« gelöscht (Heute, 19:41).



EvilMonkey hat auch meinen Beiträge in dem Dokumentarfilmforum gelöscht. Ihm habe ich wohl auch die Sperrung zu verdanken. Weiß nur nicht, wieso? Aber vielleicht kannst Du ihn ja mal fragen?


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 717
Registriert am: 12.05.2016

zuletzt bearbeitet 25.04.2017 | Top

RE: Sperrung beim Amateurfilmforum

#5 von 7River , 25.04.2017 20:45

Gelöscht haben die Deinen Beitrag. Mhm...

 
7River
Beiträge: 521
Registriert am: 13.06.2016


RE: Sperrung beim Amateurfilmforum

#6 von Gerlinde , 25.04.2017 21:17

Zitat von 7River im Beitrag #5
Gelöscht haben die Deinen Beitrag. Mhm...


Eben! dabei siehst Du, das mein Ton nicht daneben war, sondern ich nur nach der Sperrung des Accounts (Gründe) fragte. Ein User hat mir ne E-Mail geschrieben. Er glaubt auch, dass dort Entscheidungen, wie ich es nennen würde, nach "Gutsherrenart" getroffen werden. Jedenfalls finde ich es unfair, dass man meine Fragen nicht beantworten will.


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 717
Registriert am: 12.05.2016


RE: Sperrung beim Amateurfilmforum

#7 von 7River , 25.04.2017 21:37

Persönlich fand ich Deine erste Sperrung schon etwas zu vorschnell. Im Tonfall hattest Du Dich ja auch nicht vergriffen. Daher... Na ja, die haben so entschieden. Ob die sich damit einen Gefallen tun, ich weiß nicht.

 
7River
Beiträge: 521
Registriert am: 13.06.2016


RE: Sperrung beim Amateurfilmforum

#8 von Gerlinde , 26.04.2017 05:50

Zitat von 7River im Beitrag #7
Persönlich fand ich Deine erste Sperrung schon etwas zu vorschnell. Im Tonfall hattest Du Dich ja auch nicht vergriffen. Daher... Na ja, die haben so entschieden. Ob die sich damit einen Gefallen tun, ich weiß nicht.


Hier nun mein neuestes "Machwerk" bei den Boarddiskussionen:



Zitat
Heute, 05:43
Einige Fragen
Ich möchte nicht auf meinen speziellen Fall eingehen, sondern nur einige Fragen stellen.

1. Warum wird im Forum jemand gesperrt, und der betreffenden Person nicht mitgeteilt, warum man gesperrt wird? Ich würde das nur fair finden!

2. Warum gibt es in diesem Forum keine "Schlichtungsstelle"n wohin sich User, die verwarnt oder gesperrt werden, bei Problemen wenden können?

3. Warum wird Admins und Mods so viel Macht eingeräumt, wo doch bekannt ist, dass Macht sehr verführerisch ist?

Ihr könnt auch diesen Beitrag von mir löschen, aber das Problem wird bleiben!


Quelle: http://www.amateurfilm-forum.de/board/bo...-einige-fragen/

Ich bin sicher, dass auch das gelöscht wird. Das war mein letzter Versuch! Wenn sie jetzt nicht antworten, wasche ich, um ein Bibelzitat frei zu benutzen, den Staub von meinen Füßen.
Ich bin mir keiner Schuld bewusst. Hätte ich auch nur eine Ahnung, ob ich mich falsch verhalten habe, ich hätte es akzeptiert.


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 717
Registriert am: 12.05.2016


   

Dieses Forum
Englischsprachiges Drehbuchforum

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen