Rund ums Drehbuch

#1 von 7River , 17.04.2017 20:34

Ich muss gestehen, dass ich hier immer mal wieder vorbeischaue. Die Tipps und Ratschläge, gerade für Anfänger, finde ich hilfreich.







Wie wäre es, wenn man den Thread hier durch ähnliche Videos aktualisieren könnte?


 
7River
Beiträge: 477
Registriert am: 13.06.2016

zuletzt bearbeitet 17.04.2017 | Top

RE: Rund ums Drehbuch

#2 von Gerlinde , 18.04.2017 03:29

Prinzipiell eine gute Idee, nur, weder ich, noch, ich vermute, Du, haben eine Kamera uns sonstiges Werkzeug dazu. Vielleicht könnte man beim Amateurfilmforum das mal ansprechen? Ich finde nur, bei den Filmen wird zu viel Wert auf die Formatierung des Drehbuchs, als auf den Inhalt gelegt. Formatierung ist wichtig, aber nicht das alleinige Kriterium!


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 667
Registriert am: 12.05.2016


RE: Rund ums Drehbuch

#3 von 7River , 18.04.2017 09:00

Da hast Du etwas falsch verstanden. Ich sprach nicht von selbstgedrehte Videos, die wir anfertigen sollen. Was ich meinte, ist, falls man Videos, die sich mit Drehbuchschreiben beschäftigen, bei YouTube oder Vimeo entdeckt, hier verlinken und beifügen könnte.

Übrigens gibt es ja auch noch mehr Videos als diese drei von ihm. Figuren, Storyaufbau usw.

 
7River
Beiträge: 477
Registriert am: 13.06.2016


RE: Rund ums Drehbuch

#4 von Gerlinde , 18.04.2017 12:56

Ich bevorzuge zum Lernen lieber jemand, der vor Ort ist, und den ich fragen kann. Da sind diese Clips wenig hilfreich. Für Einsteiger hingegen schon!


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 667
Registriert am: 12.05.2016


RE: Rund ums Drehbuch

#5 von 7River , 19.04.2017 09:22

Das muss natürlich jeder selber wissen, klar. Aber seine Clips sind nicht nur für Einsteiger.

 
7River
Beiträge: 477
Registriert am: 13.06.2016


RE: Rund ums Drehbuch

#6 von Gerlinde , 21.04.2017 04:14

Zitat von 7River im Beitrag #5
Das muss natürlich jeder selber wissen, klar. Aber seine Clips sind nicht nur für Einsteiger.


Vor einiger Zeit hatte ich bezüglich Drehbuchformatierung einige Fragen (es ging um Montage und Flashbacks). Hab Joachim von DramaQueen gefragt. der sagte mir, was ich machen sollte. Tags darauf war das Thema in DramaWickie (seine Seite). Ein Clip hätte das wohl kaum beantwortet.


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 667
Registriert am: 12.05.2016


RE: Rund ums Drehbuch

#7 von 7River , 21.04.2017 07:14

Doch! Hier im Clip (Teil 2, Drehbuchaufbau) wird es erklärt. Es ist ja so, dass nicht jeder bei DQ anfragen kann. Oder?

 
7River
Beiträge: 477
Registriert am: 13.06.2016


RE: Rund ums Drehbuch

#8 von Gerlinde , 21.04.2017 13:49

Da wird mehr allgemein darüber gredet. meine Fragen aber waren speziell. Z.B., ob ich eine Szene mit einer Montage beginne, mittendrin aufhöre, eine andere Szene anfange, dann die erste Szene zu Ende führe, und die Zweite Szene ebenfalls. Joachim hat mir das erklärt, und auch, warum man das so macht. Übrigens, hast Du "Auf Augenhöhe" ganz gesehen? Ich schon. Klasse Film!


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 667
Registriert am: 12.05.2016

zuletzt bearbeitet 21.04.2017 | Top

RE: Rund ums Drehbuch

#9 von 7River , 21.04.2017 22:28

Den Film werde ich mir bei Gelegenheit anschauen. Online-Videothek.

 
7River
Beiträge: 477
Registriert am: 13.06.2016


RE: Rund ums Drehbuch

#10 von Gerlinde , 22.04.2017 09:51

Meine Videothek (Video World) hatte ihn nicht, habe ihn in der Stadtbücherei ausgeliehen. Und werde ihn mir kaufen (13 Euro), wenn ich wieder flüssig bin (was ich nach dem 16. weiß). Es lohnt sich! Kleiner Tipp: Beachte, wie die Entwicklung von Mischi (das Heimkind) ist.


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 667
Registriert am: 12.05.2016


RE: Rund ums Drehbuch

#11 von 7River , 22.04.2017 12:31

Unsere Videothek hat ja letztes Jahr ihre Pforten geschlossen. Daher bin ich darauf angewiesen.

 
7River
Beiträge: 477
Registriert am: 13.06.2016


RE: Rund ums Drehbuch

#12 von Gerlinde , 23.04.2017 05:21

Habt Ihr keine Stadtbücherei? Man kann dort auch Filme ausleihen. Zur Not sogar aus Berlin.


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 667
Registriert am: 12.05.2016


RE: Rund ums Drehbuch

#13 von 7River , 23.04.2017 11:46

Doch schon, nur ist die Auswahl da nicht allzu groß. Ich habe den Film aber bereits bei Amazone Video entdeckt.


 
7River
Beiträge: 477
Registriert am: 13.06.2016

zuletzt bearbeitet 23.04.2017 | Top

RE: Rund ums Drehbuch

#14 von 7River , 23.04.2017 20:21



Das wusste ich auch noch nicht und fand es sehr interessant. Figurenintros.

Hier mal eins aus einem sehr bekannten Film:

AUSSENAUFNAHME: TATOOINE -- WÜSTE -- TAG
Eine weiße, tödliche Einöde erstreckt sich von Horizont zu Horizont. Die gewaltige Hitze der Zwillingssonne scheint auf eine einsame Gestalt herab. Es ist Luke Skywalker, ein Bauernjunge mit heroischen Bestrebungen. Er ist schon achtzehn Jahre alt, obwohl er viel jünger aussieht. Sein struppiges Haar und seine ausgebeulte Tunika geben ihm das Aussehen eines einfachen aber liebenswerten jungen Burschens mit einem gewinnenden Lächeln.

Ein leichter Wind umweht ihn, während er mehrere Ventile auf einem großen, ramponierten Feuchtigkeitsverdunster einstellt, der aus dem Wüstenboden ragt und mehr einer Ölleitung mit Ventilen gleicht. Ein ramponierter Tread- Roboter mit sechs Greifarmen hilft ihm dabei. Der kleine Roboter scheint kaum noch zu funktionieren und bewegt sich nur ruckartig fort. Ein helles Funkeln im Morgenhimmel erregt Lukes Aufmerksamkeit und er greift instinktiv nach seinem elektronischen Fernglas am Gürtel. Für einen Moment steht er wie erstarrt da und studiert den Himmel. Dann spurtet er zu seinem verbeulten und schlecht reparierten Landgleiter (ein autoähnliches Transportfahrzeug, das ein paar Fuß über dem Boden auf einem Magnetfeld schwebt). Er fordert den kleinen Roboter auf, ihm zu folgen.

LUKE
Beeil dich! Worauf wartest du?
Mach schon.

 
7River
Beiträge: 477
Registriert am: 13.06.2016


RE: Rund ums Drehbuch

#15 von Gerlinde , 25.04.2017 07:03

Man kann eine Figur kurz und knapp einführen (Luke Skywalker, ein 18 jähriger mit gewinnendem Lächeln und dem Mut eines Tigers), oder ihn wie in dem Drehbuch beschreiben. Joachim von DramaQueen hat das Intro bei seinem Film Auf Augenhöhe knapp gehalten.
Da wird nicht beschrieben, welche Haarfarbe er hat, ob er groß oder klein für sein Alter, dick oder dünn ist. Warum nicht? Weil es nicht zur Rolle gehört, nicht zum Thema. Und so der Regisseur/Produzent mehr Auswahlmöglichkeiten bei der Besetzung hat. Eine ausführliche Beschreibung nur dann, wenn es wichtig für die Person, das Thema oder die Szene ist. Z.B., wenn die Person hinkt, und es Thema des Films ist, warum er hinkt. Oder, das eine Person eine (äußere oder innere) Narbe hat, die für eine Szene, das Thema oder die Person von Bedeutung ist.

Das Intro von Michis vermeintlichem Vater, dem Kleinwüchsigem Tom, fällt hingegen etwas deutlicher und länger aus.


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 667
Registriert am: 12.05.2016

zuletzt bearbeitet 25.04.2017 | Top

   

Die Eröffnungsszene

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen