Joseph Smith und seine Mormonenlehren

#1 von Gerlinde , 10.03.2017 18:56

Hab gerade ein altes Manuskript von mir überarbeitet. Es geht um den Mormonengründer Joseph Smith, und einen Einblick in Geschichte und Lehren des Mormonismus. Hat also nichts mit Drehbüchern zu tun!


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

Dateianlage:
Joseph Smith und seine Mormonenlehren.pdf
 
Gerlinde
Beiträge: 717
Registriert am: 12.05.2016


RE: Joseph Smith und seine Mormonenlehren

#2 von Gerlinde , 15.03.2017 03:51

@ 7River. Falls Du dich wunderst, warum ich das Manuskript hier gepostet habe: Ich wollte es in einem religiösen Forum posten, doch da war nicht genügend Speicherplatz vorhanden, so dass ich es hier postete, und dort einen Link setzte. und es ihnen ermöglichte, auch ohne Anmeldung mein Zeug zu lesen.


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 717
Registriert am: 12.05.2016


RE: Joseph Smith und seine Mormonenlehren

#3 von 7River , 15.03.2017 15:24

Ich muss da noch mal reinlesen und zwar am Laptop. Über iPad funktioniert das leider nicht!

Das Posting hat aber schon viele Zugriffe!

 
7River
Beiträge: 521
Registriert am: 13.06.2016


RE: Joseph Smith und seine Mormonenlehren

#4 von Gerlinde , 16.03.2017 04:37

Brauchst Du nicht" ist nur wegen dem anderen Forum über Religion. Da waren nur 280 KB frei, brauche aber mehr für das über 200 Seiten lange Manuskript. Ist im übrigen trocken und langweilig geschrieben, weil es da um Fakten geht.


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 717
Registriert am: 12.05.2016


RE: Joseph Smith und seine Mormonenlehren

#5 von 7River , 05.04.2017 12:48

Wow, das ist ja schon mehr ein Buch. 232 Seiten. Wie schon mal erwähnt, hast Du ein Händchen für Kurzgeschichten und so. Liest sich gut, finde ich.

 
7River
Beiträge: 521
Registriert am: 13.06.2016


RE: Joseph Smith und seine Mormonenlehren

#6 von Gerlinde , 05.04.2017 15:46

Hast Du Dir das wirklich angetan? Wo Du doch mit dem Thema nichts am Hut hast?


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 717
Registriert am: 12.05.2016


RE: Joseph Smith und seine Mormonenlehren

#7 von 7River , 05.04.2017 22:27

Alles habe ich nicht gelesen, mehr quergelesen. Es liest sich gut und man muss erstmal so etwas hinbekommen. Genauso wie die anderen Kurzgeschichten. Ich würde so was gerne können.

 
7River
Beiträge: 521
Registriert am: 13.06.2016


RE: Joseph Smith und seine Mormonenlehren

#8 von Gerlinde , 06.04.2017 08:24

Wer so tolle Drehbücher wie Du schreibt, der würde auch einen Roman oder eine Kurzgeschichte hinbekommen. Ich hingegen mag gut in Kurzgeschichten sein, bin dafür aber in Drehbüchern mies.


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 717
Registriert am: 12.05.2016


RE: Joseph Smith und seine Mormonenlehren

#9 von 7River , 06.04.2017 18:12

Nein, so ein Buch wie dieses würde ich nicht hinbekommen, Gerlinde. Und schon gar nicht einen Roman. Dein anderes Drehbuch habe ich mir schon runtergeladen. 27 Seiten! Werde ich mir noch durchlesen.

 
7River
Beiträge: 521
Registriert am: 13.06.2016


RE: Joseph Smith und seine Mormonenlehren

#10 von Gerlinde , 07.04.2017 06:35

Zitat von 7River im Beitrag #9
Nein, so ein Buch wie dieses würde ich nicht hinbekommen, Gerlinde. Und schon gar nicht einen Roman. Dein anderes Drehbuch habe ich mir schon runtergeladen. 27 Seiten! Werde ich mir noch durchlesen.


Wer sagt, das er etwas nicht kann, hat schon verloren. Wer sagt, dass er es zumindest versuchen, und sein Bestes geben wird, kann scheitern, aber in jedem Fall gewinnt er! Ich traue es Dir zu, eine Kurzgeschichte oder ein Buch zu schreiben! Mach doch mal einen Test! Nimm eines Deiner alten Drehbücher, die sich für eine Kurzgeschichte eignet, und mache daraus eine Kurzgeschichte.
Was mein Drehbuch angeht, lautet mein Rat: Tu Dir das nicht an! Lies es nicht! Vergeude nicht Deine kostbare Zeit. Was meinst Du wohl, warum ich das Drehbuch nicht im Amateurfilmforum oder bei SlashCam gepostet habe? Weil es zu schlecht ist!


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 717
Registriert am: 12.05.2016


RE: Joseph Smith und seine Mormonenlehren

#11 von 7River , 09.04.2017 10:33

Versuchen könnte ich's. Schon klar.

Auf das Buch kannste doch ruhig stolz sein. Muss man so erst einmal hinbekommen. Was sagen die im Religionsforum den dazu?

 
7River
Beiträge: 521
Registriert am: 13.06.2016


RE: Joseph Smith und seine Mormonenlehren

#12 von Gerlinde , 10.04.2017 01:38

Zitat von 7River im Beitrag #11
Versuchen könnte ich's. Schon klar.

Auf das Buch kannste doch ruhig stolz sein. Muss man so erst einmal hinbekommen. Was sagen die im Religionsforum den dazu?


Schon seltsam. Das Ding nannte sich Glaubensforum 24, war aber vor allem für Mitglieder/ehemalige Mitglieder, der Neuapostolischen Kirche (NAK). Da herrschte KEIN Interesse daran. Bei Pastor Hans-Jürgen Twisselmann, einem emirierten Pastor und ehemaligen Zeugen Jehovas, der zum Thema ZJ und Mormonen viel geschrieben hat, hingegen schon. Möglicherweise wird es auf der Webseite der "Brücke zum Menschen" (Bruderdienst e.V.) nach Prüfung zum Download angeboten, oder Teile daraus in der "Brücke zum Menschen" (ein Quartalsheft) gebracht. Schade, dass ich wegen dem Copyright keine Bilder reinfügen konnte. Habe ein paar echt gute im Internet gefunden.


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 717
Registriert am: 12.05.2016


RE: Joseph Smith und seine Mormonenlehren

#13 von 7River , 09.06.2017 19:27

Und, hast Du woanders schon Feedback zu Deinem Buch bekommen?

 
7River
Beiträge: 521
Registriert am: 13.06.2016


RE: Joseph Smith und seine Mormonenlehren

#14 von Gerlinde , 10.06.2017 11:49

Hab ich nicht, leider. Ich habe das Manuskript einem befreundeten emeritierten Pastor geschickt, der mehrere Bücher über Zeugen Jehovas geschrieben hat, weil er selbst in dem Verein in den Fünfzigern war (Hans-Jürgen Twisselmann), sowie diversen Verlagen, aber keine Antwort erhalten. Anscheinend ist meine Arbeit zu schlecht für sie, dass ich nicht einmal eine Antwort wert bin.


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 717
Registriert am: 12.05.2016


   

Eine kleine Drehbuchhilfe

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen