Drehbuch "Impuls"

#1 von 7River , 25.01.2017 11:20

Hallo,

ich möchte hier mal mein Drehbuch zu einem Backwood-Horrorfilm vorstellen. Es ist der erste Entwurf und umfasst 84 Seiten.

Um ehrlich zu sein, bin ich mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden. (...)

Viel Spaß beim Lesen.

Exposé-Auszug:

Logline: "Um Widerstand gegen eine geplante Rodung zu leisten, begeben sich vier
junge Möchtegern-Aktivisten zu einer Sabotage-Aktion in den Wald, und stoßen auf
einen wunderlichen Mann, den ein dunkles Geheimnis mit diesem Ort verbindet..."

Zusammenfassung: "Durch ein Waldgebiet soll eine Autobahn gebaut werden. Das
wollen vier Umweltaktivisten nicht tatenlos hinnehmen. Doch in der Abgeschiedenheit
des Waldes erwartet sie nicht nur unberührte Natur, sondern auch ein bösartiger
Waidmann. Wer anderen eine Grube gräbt, fällt selbst hinein."

Klappentext: "Der Wendfelder Wald wäre nach dem Straßenbauprojekt nicht mehr das, was er ist.
Das wollen die selbsternannten Weltverbesserer Stefan, Markus, Sara und Lena nicht einfach so hinnehmen.
Sie ziehen los, um in der Abgeschiedenheit ihre Sabotage-Aktion (Tree Spiking/Tree pinning) durchzuführen.
Doch sie sind dort nicht so alleine und unbeobachtet, wie sie zunächst glauben.
Der abenteuerliche Camping-Trip wird zum Horrortrip."

Dateianlage:
Impuls_Drehbuch.pdf
 
7River
Beiträge: 548
Registriert am: 13.06.2016


RE: Drehbuch "Impuls"

#2 von Gerlinde , 26.01.2017 03:13

Du weißt ja, dass Horror nicht unbedingt "mein Ding" ist (stehe mehr auf Komödie, Drama oder Krimi), trotzdem werde ich es lesen. Sag mal, irgendwie kommt mir Titel und Thema bekannt vor. Kann es sein, dass Du es schon mal bei Drehbuch24 veröffentlicht hattest?


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 765
Registriert am: 12.05.2016


RE: Drehbuch "Impuls"

#3 von 7River , 26.01.2017 11:24

Nein, das Drehbuch hatte ich bei Drehbuch24 nicht gepostet. Als ich es geschrieben hatte, da gab es das Forum schon nicht mehr.

Nur keine Eile. Lass Dir ruhig Zeit.

 
7River
Beiträge: 548
Registriert am: 13.06.2016


RE: Drehbuch "Impuls"

#4 von Gerlinde , 26.01.2017 13:34

Trotzdem kommt mir die Thematik mit den Umweltaktivisten und dem Psycho irgendwie bekannt vor. War es vielleicht von Dir im ersten Forum von mir gepostet worden?


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 765
Registriert am: 12.05.2016


RE: Drehbuch "Impuls"

#5 von Gerlinde , 28.01.2017 04:02

Hab gerade mit dem Lesen begonnen. Wie gewohnt bei Dir, gut geschrieben. Nur, ich hätte einiges z.B. anders ausgedrückt. Z.B. sagt Sara in Szene 5: Ist das nicht hammer? Ich hätte da gesagt: Sieht das nicht hammermäßig aus?", oder "Das ist der absolute Hammer!".
In Szene 10 erwähntest Du einen Mann mit Tochter. Es wird nicht deutlich, was die in dieser Szene zu suchen haben. Sammeln sie Pilze? Suchen sie ein Lager für die Nacht? Haben sie sich verirrt?
Bei einem Drehbuch, dass etwa 90 Minuten Film bedeutet, wäre der erste Plotpoint in etwa auf Seite 20-23 zu finden. Der Anstoß natürlich früher. In dem Drehbuch konnte ich weder den Anstoß, noch den ersten Plotpoint entdecken. Anstoß = Positiv oder negativ, Plot Point 1, das Gegenteil. Vielleicht hilfst Du mir auf die Sprünge? Oder ich habe was übersehen?


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 765
Registriert am: 12.05.2016


RE: Drehbuch "Impuls"

#6 von 7River , 28.01.2017 13:11

Ich weiß nicht, ob das mit den Plotpoint und Anstoß immer in Filmen hinhaut. Szene 10 spielt im Baumarkt und hat seinen guten Grund. Wird später noch deutlich und ist ein kleiner Hinweis. Es ist ja so, dass man Hinweise in einem Drehbuch platzieren muss.

In einem Baumarkt Pilze suchen?!?! Ein Lager?!

Es ist halt ein Backwood-Horrorfilm wie etwa High Lane und wie sie alle heißen.

Auf Seite 21 müsste es einem dämmern, in was für eine Richtung der Film geht. Man sollte auch nicht zu viel verraten.

Ich verstehe das, wenn Du nicht auf solche Filme stehst. Du brauchst es nicht lesen. Ist okay. Ich bin Dir deswegen nicht sauer.

 
7River
Beiträge: 548
Registriert am: 13.06.2016


RE: Drehbuch "Impuls"

#7 von Gerlinde , 28.01.2017 14:54

Zitat von 7River im Beitrag #6
Ich weiß nicht, ob das mit den Plotpoint und Anstoß immer in Filmen hinhaut. Szene 10 spielt im Baumarkt und hat seinen guten Grund. Wird später noch deutlich und ist ein kleiner Hinweis. Es ist ja so, dass man Hinweise in einem Drehbuch platzieren muss.


Es ist immer so! Ob Du Akte, Stadien, oder Sequenzen nimmst: Alles folgt der Regel Anstoß, Plot Point 1, Midpoint, Plot Point 2 und Klimax. Bei DRAMAQUEEN findest Du was Interessantes dazu:

http://dramaqueen.info/wiki/film-und-dra...Filmdramaturgie

Und auch hier:

http://dramaqueen.info/wiki/handlung/#Plotline, http://dramaqueen.info/wiki/wendepunkte/, http://dramaqueen.info/wiki/strukturmodelle/

Zitat von 7River im Beitrag #6
I
In einem Baumarkt Pilze suchen?!?! Ein Lager?!


Ich dachte, die Szene würde im Wald spielen? Anyway! Figuren im Hintergrund müssen etwas tun, und sei es nur, durch die Gegend laufen, was aber beschrieben werden muss.

Zitat von 7River im Beitrag #6
I
Es ist halt ein Backwood-Horrorfilm wie etwa High Lane und wie sie alle heißen.


Das Genre, bzw. Thema sollte sich schon beim Anstoß zeigen, da der den ersten Plot Point vorbereitet. Ein guter Anstoß wäre z.B., dass die Protas erfahren, dass ihr geliebter Wald platt gemacht werden soll, und sie sich darüber unterhalten, und etwas planen (Plan wäre PP1).

Zitat von 7River im Beitrag #6
I
Auf Seite 21 müsste es einem dämmern, in was für eine Richtung der Film geht. Man sollte auch nicht zu viel verraten.


Ich habe mir die Seiten angesehen (21-25), da ist absolut nichts!

Zitat von 7River im Beitrag #6
I
Ich verstehe das, wenn Du nicht auf solche Filme stehst. Du brauchst es nicht lesen. Ist okay. Ich bin Dir deswegen nicht sauer.


Ich möchte es aber lesen, weil ich Deine Dialoge sehr schätze!


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 765
Registriert am: 12.05.2016


RE: Drehbuch "Impuls"

#8 von 7River , 28.01.2017 15:58

Alleine schon wie die Protas gekleidet sind: Dunkle Kapuzenpullis, Militärhosen und schwarze Stiefel. Schnoddrig! Die Beschreibungen ihres Chill-Raumes. Das Punklied, die Poster... Auch wie sie sich dem Landwirt gegenüber verhalten und was sie sagen. Dies sollte doch schon ein kleinwenig klarmachen, dass die linksorientiert sind.

Also ich bitte Dich, da steht groß in der Überschrift INN. BAUMARKT - TAG!

"Ich dachte, die Szene spielt im Wald." Anyway! Was soll man da noch zu sagen?

Mir scheint dass Du es nur mit halbem Auge gelesen hast.

 
7River
Beiträge: 548
Registriert am: 13.06.2016


RE: Drehbuch "Impuls"

#9 von Gerlinde , 29.01.2017 02:26

Zitat von 7River im Beitrag #8
Alleine schon wie die Protas gekleidet sind: Dunkle Kapuzenpullis, Militärhosen und schwarze Stiefel. Schnoddrig! Die Beschreibungen ihres Chill-Raumes. Das Punklied, die Poster... Auch wie sie sich dem Landwirt gegenüber verhalten und was sie sagen. Dies sollte doch schon ein kleinwenig klarmachen, dass die linksorientiert sind.


Du musst bedenken, dass die meisten Menschen nichts über den "Dresscode dieses Genre kennen. Sie wollen nur gut unterhalten werden. Sie haben also keine Ahnung, wohin die Reise gehen wird!

Zitat von 7River im Beitrag #8

Also ich bitte Dich, da steht groß in der Überschrift INN. BAUMARKT - TAG!


Als ich das geschrieben habe,m schreb ich aus dem GEDÄCHTNIS. Ich hatte den Text nicht vor mir liegen. Und auch im Baumarkt hätten Vater und Tochter was machen können. Z.B. reicht der Vater der Tochter etwas, was diese in den Einkaufswagen legt.

Zitat von 7River im Beitrag #8

"Ich dachte, die Szene spielt im Wald." Anyway! Was soll man da noch zu sagen?


Damit wollte ich sagen, dass ich die Szene aus dem Gedächtnis wiedergegeben hatte, und das die Personen im Hintergrund (Vater und Tochter) etwas TUN sollten. Sonst haben sie keine Berechtigung, in der Szene aufzutreten.

Zitat von 7River im Beitrag #8

Mir scheint dass Du es nur mit halbem Auge gelesen hast.


Hab ich nicht, sondern nur meine Eindrücke aus dem Gedächtnis wieder gegeben.


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 765
Registriert am: 12.05.2016


RE: Drehbuch "Impuls"

#10 von 7River , 29.01.2017 10:38

Verstehe. Klar hätte man noch was beschreiben können. Aber was macht man schon großartig in einem Supermarkt oder Baumarkt außer was einkaufen. Der Regisseur ist ja kreativ.

Sicherlich muss man auf so einem Genre stehen. Aber es gibt ja auch noch eine Beschreibung und einen Klappentext ;-)

 
7River
Beiträge: 548
Registriert am: 13.06.2016


RE: Drehbuch "Impuls"

#11 von Gerlinde , 29.01.2017 15:52

So, mittlerweile habe ich Dein Drehbuch komplett durch. War schon ein Stück Arbeit, muss ich sagen!
Also, hier nun meine Meinung:
Dialoge, wie immer bei Dir: Spitzenmäßig! (da könnte ich mir mehr als eine Scheibe bei Dir abschneiden).
Charaktere sind meist gut getroffen, wenn auch meist ohne wirklichen "Tick" oder Handicap (seelisch oder körperlich). Ich habe bei meinem Drehbuch, an dem ich gerade arbeite, eine Person mit Angst vor Dunkelheit und engen Räumen, und eine andere Person, die sich nicht sexy genug fühlt.
Das, was mir nicht so gut gefällt, ist zum einen der fehlende Spannungsbogen,und zum anderen fehlende Erklärungen, weil Du zu viel voraussetzt.
Hätte ich die Geschichte geschrieben, hätte sie drei Storylines. Zwei mit den Protagonisten, und einem mit dem Antagonist.
Der Anta kann ruhig im zweiten Akt auftauchen, das macht nichts, aber es sollte alle Wendepunkte haben. Und man sollte auch seinen Backgrund ein wenig durchleuchten. Warum er das tut, was er tut?
Und dann das Ende!
Dass Raimund alle umbringt, ist unbefriedigend. Zuschauer wollen die Protas siegen sehen, und den Anta im Staub liebend, tot! Sagte schon Syd Field in seinen Büchern. Dass das Böse siegt, ist sowas von out, auch, wenn es zum Genre gehören mag.


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 765
Registriert am: 12.05.2016

zuletzt bearbeitet 29.01.2017 | Top

RE: Drehbuch "Impuls"

#12 von 7River , 29.01.2017 19:24

Ob die Dialoge jetzt so spitzenmäßig sind, sei mal dahingestellt.

Ich finde es ist eigentlich umgekehrt. In sehr vielen Horrorfilme überlebt meistens immer einer der Guten.

 
7River
Beiträge: 548
Registriert am: 13.06.2016


RE: Drehbuch "Impuls"

#13 von Gerlinde , 30.01.2017 03:01

Zitat von 7River im Beitrag #12
Ob die Dialoge jetzt so spitzenmäßig sind, sei mal dahingestellt.

Ich finde es ist eigentlich umgekehrt. In sehr vielen Horrorfilme überlebt meistens immer einer der Guten.


Deine Dialoge sind sehr gut, 7River! Daran gibt es absolut nichts zu kritisieren! Weil sie zu den Charakteren passen! meine wirken oft zu künstlich, zu gewollt, zu sachlich.
Am Schluss gehört, meiner Meinung nach eine Überraschung! Was wäre, wenn der Anta beide Protas töten will, aber plötzlich jemand auftaucht, der ihn daran hindert? Ein Jäger, ein Polizist, ein betrunkener Autofahrer, ein...? Oder jemand, den alle für tot alten, ist nicht wirklich tot (oder noch nicht), und hindert den Anta an seiner Tat? Es liegt alles bei Dir, wie Du die Geschichte entwickelst!


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 765
Registriert am: 12.05.2016


RE: Drehbuch "Impuls"

#14 von 7River , 30.01.2017 15:33

Mein persönlicher Kritiker fand auch, dass da eine richtige Überraschung fehlt, halt Standard ist. Na ja, besser Standard als gar nichts. Ist immerhin was.

Ein Jäger kann da nicht auftauchen, weil er hier im Revier der Jäger ist. Egal, ich muss mir mal Gedanken um eine neue Idee machen.

 
7River
Beiträge: 548
Registriert am: 13.06.2016


RE: Drehbuch "Impuls"

#15 von Gerlinde , 31.01.2017 02:43

Wie wäre es mit einem Wilderer? Allerdings muss der schon vorher im Drehbuch auftauchen, und vom Anta und Protas als harmlos empfunden werden. Das verwirrt Zuschauer, und überrascht am Schluss, wenn er sie (mit Absicht oder durch Zufall/Irrtum) rettet.


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 765
Registriert am: 12.05.2016

zuletzt bearbeitet 31.01.2017 | Top

   

Der Goldene Stern (Märchendrehbuch)
Das Date

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen