Surface

#1 von 7River , 14.06.2018 10:42

Aus Ermangelung an neuen Ideen, poste ich hier ein überarbeitetes Drehbuch. Zusätzlich habe ich dazu ein Exposé
geschrieben, um gas Ganze besser zu verdeutlichen.

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
Surface_Exposé u.pdf
 
7River
Beiträge: 548
Registriert am: 13.06.2016


RE: Surface

#2 von Gerlinde , 15.06.2018 05:08

Lieber 7River,
Exposé und Drehbuch werden IMMER getrennt an Produzenten, Regisseure etc. geschickt, nicht in einem Dokument. Du hättest also das Exposé hier, und das Drehbuch in dem dafür vorgesehenen Ordner posten sollen. Seh es mir gleich mal inhaltlich an.


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 765
Registriert am: 12.05.2016


RE: Surface

#3 von Gerlinde , 15.06.2018 05:10

Kommt mit bekannt vor, Dein Drehbuch? Von Drehbuch24?


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 765
Registriert am: 12.05.2016


RE: Surface

#4 von 7River , 15.06.2018 08:25

Ja, ganz richtig. Mit einem Exposé ist das einfach runder.

 
7River
Beiträge: 548
Registriert am: 13.06.2016


RE: Surface

#5 von Gerlinde , 15.06.2018 12:14

Übrigens, neue Ideen findet man zu hauf. Man braucht nur sie Zeitung aufschlagen, oder einen alten Film oder eine alte Serie sehen. Die Idee der Zeitreisenden basiert auf einer alten Serie, die ich versucht habe (was mir garantiert nicht gelungen ist), aufzupeppen.


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 765
Registriert am: 12.05.2016


RE: Surface

#6 von 7River , 15.06.2018 12:47

Mit den Ideen ist mir schon bewusst. Die Idee zu diesem Drehbuch entsprang auch einem Bericht/Vorfall.

Es ist ein Kurzfilmdrehbuch. Da ist es doch kein Problem, das Exposé anzuhängen!

Ich sehe da nichts, was dagegen sprechen würde. Es gibt immer Leute, gerade bei Spielfilmdrehbücher, die lieber zuvor das Exposé lesen.


 
7River
Beiträge: 548
Registriert am: 13.06.2016

zuletzt bearbeitet 15.06.2018 | Top

RE: Surface

#7 von Gerlinde , 15.06.2018 18:23

Exposé, Treatment und Drehbuch sind drei unterschiedliche Sachen, und die müssen auch, zwar in einem Umschlag, aber getrennt voneinander verschickt werden. Zuerst liest der Regisseur/Produzent das Exposé. Findet er die Geschichte gut, liest er er Treatment und/oder Drehbuch. Wenn ich ein Exposé lese, weiß ich nach wenigen Minuten, ob die Geschichte Potential hat. Wenn der Plot gut ist, und das want und need der Hauptfigur sichtbar und nachvollziehbar ist, wird es gut.
Deine Geschichte hat, leider muss ich das sagen, wenig Überraschung, will sagen, keine echten Wendepunkte. Und bei beiden Figuren wird auch nicht klar, was ihr want und need ist (aüßere und innere Bedürfnis), hingegen finde ich Deine Dialoge, wie immer, einfach Klasse!


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 765
Registriert am: 12.05.2016


   

Meine Frau, die Hexe
Exposé Kurzfilm - Der letze Zug

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen