The Demon in me

#1 von Gerlinde , 20.03.2018 12:27

Mit Hilfe eines Dämons rächt sich ein Jugendlicher an seinem religiösen Peiniger.
With the help of a demon, a teenager takes revenge on his religious tormentor.


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
THE DEMON IN ME.pdf
 
Gerlinde
Beiträge: 670
Registriert am: 12.05.2016


RE: The Demon in me

#2 von 7River , 20.03.2018 23:04

Ist das Drehbuch wieder in Englisch?

 
7River
Beiträge: 479
Registriert am: 13.06.2016


RE: The Demon in me

#3 von Gerlinde , 21.03.2018 06:30

Bei mir kann man davon ausgehen, dass, wenn der Titel Englisch ist, es auch der Rest ist. Ja, es ist in Englisch. Wie immer g*** geschrieben.


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 670
Registriert am: 12.05.2016


RE: The Demon in me

#4 von Phoenix_Writer , 24.03.2018 23:19

@Gerlinde Ist das geplant? Oder hast du schon den ersten Entwurf?

Phoenix_Writer  
Phoenix_Writer
Beiträge: 36
Registriert am: 19.02.2018


RE: The Demon in me

#5 von Gerlinde , 25.03.2018 05:06

Bei "The Demon in me" handelt es sich um die erste Drehbuchfassung, auch "First Draft" genannt. In dem Drehbuch erzähle ich die Geschichte eines jungen Mannes, der durch den Selbstmord eines engen Freundes, sich an den Missbrauch durch einen Priester erinnert, und, angestachelt durch einen inneren Dämonen (bei dem es sich um dessen verstorbenen Vater handelt), sich an seinem Peiniger rächen will. Am Ende tut er es nicht, und der Dämon tötet den Priester. Die Schlussszene endet so:

Zitat
18 EXT. BEFORE FATHER MICHAEL’S HOUSE - NIGHT 18
It is dark. The moon shines in its full glory, and no one is on the road. The upper floor of Father Michael’s house is dark.
Suddenly a room becomes brightly lit.
You HEAR a SCREAM, proclaimed in PANIC that is suddenly stifled. The light goes out.
The demon comes out the window, and smiles at the camera.

Deutsch:

18 EXT. VOR PATER MICHAELS HAUS - NACHT 18
Es ist dunkel. Der Mond scheint in seiner vollen Pracht, und niemand ist auf der Straße. Das Obergeschoss von Pater Michaels Haus ist dunkel.
Plötzlich wird ein Raum hell erleuchtet.
Man HÖRT einen SCHREI, in PANIK ausgestoßen, der plötzlich erstickt wird. Das Licht geht aus.
Der Dämon kommt aus dem Fenster und lächelt in die Kamera.



Bens Motiv wird in Szene 10 deutlich, die am Nachmittag spielt. Ich hatte mich entschlossen, in dieser Szene so wenig wie möglich Dialog einzusetzen, und die Mitwisserschaft der Mutter zunächst nur anzudeuten:

Zitat
Ben is sitting on the bed, gun in his hand. Next to him is an old photograph that shows Ben with two teenagers, about the age of 12 years. Next to it is a cut out newspaper ad stating that someone has plunged from a bridge into suicidal intent. The newspaper photo shows one of the three boys in adulthood.

Deutsch:

Ben sitzt mit einer Waffe in der Hand auf dem Bett. Neben ihm ist ein altes Foto, das Ben mit zwei Teenagern zeigt, ungefähr im Alter von 12 Jahren. Daneben befindet sich eine ausgeschnittene Zeitungsanzeige, die besagt, dass jemand von einer Brücke in suizidale Absicht gestürzt ist. Das Zeitungsfoto zeigt einen der drei Jungen im Erwachsenenalter.



Manchmal ist weniger Dialog mehr.


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 670
Registriert am: 12.05.2016

zuletzt bearbeitet 25.03.2018 | Top

RE: The Demon in me

#6 von 7River , 25.03.2018 13:18

Etwas Englisch kann ich schon, so ist es nicht. Aber danke für Deine Mühe.

 
7River
Beiträge: 479
Registriert am: 13.06.2016


   

The Magic Flute
The Pink Demon (Short Script)

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen