The Pink Demon (Short Script)

#1 von Gerlinde , 03.02.2018 16:08

Eine Christin wird von Familie und Geistlichen gefesselt, um den Dämon der Homosexualität auszutreiben, und begegnet dabei einem in Pink gekleideten Dämon, der ihr Leben verändert.


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

Dateianlage:
Aufgrund eingeschränkter Benutzerrechte werden nur die Namen der Dateianhänge angezeigt Jetzt anmelden!
SHORT SCRIPTTHE PINK DEMON.pdf
 
Gerlinde
Beiträge: 613
Registriert am: 12.05.2016


RE: The Pink Demon (Short Script)

#2 von 7River , 04.02.2018 10:28

Wer ist denn der andere Autor?

Leider ist das Drehbuch in Englisch. Da muss ich passen.

 
7River
Beiträge: 455
Registriert am: 13.06.2016


RE: The Pink Demon (Short Script)

#3 von Gerlinde , 04.02.2018 12:34

Rufus Gerber ist ein Bekannter aus meinem Volksschulkurs über Drehbücher. Wir haben uns vor einem knappen Jahr wieder getroffen, und als ich ihm am Telefon von meinem Projekt erzählte, war er Feuer und Flamme. Er hat das Englische verbessert, und auch Anregungen für die Handlung gegeben. Und er war es auch, der mir von Fredericksburg erzählte, weil er da Verwandte hat.
In der Geschichte geht es darum, dass die Eltern von Sharon, sowie deren Pastor, sie vom "Dämon der Homosexualität" befreien wollen, und sie darum fesseln und knebeln. Als Sharon zu Gott betet, erscheint der in pink gekleidete Dämon, und hilft ihr, zu ihrer Liebe zu Jane zu stehen, auch, als ihr Vater sie wegen der Homosexualität rauswirft. Der Dämon hat ihr gezeigt, dass auch der Pastor ein schwules Doppelleben führt, und sie und Jane outen den Pastor mit Beweisfotos. Das Drehbuch endet wie folgt:

DEMON
Your mother is bisexual, and I
helped her to accept that. We
fell in love with each other for
a moment, 18 years ago.

Der Dämon sagt Jane, dass ihre Mutter bisexuell ist, und er ihr vor 18 Jahren half, das zu akzeptieren, und sich beide (Dämon und Janes Mutter) ineinander verliebten. Mit dem Drehbuch wollte ich die jüdisch-christliche Vorstellung von Dämonen als ad absurdum anführen, und zeigen, wie Dämonen in der vor jüdischen Antike gesehen wurden.


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 613
Registriert am: 12.05.2016

zuletzt bearbeitet 04.02.2018 | Top

   

Homeless Rats (short)

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen