Der Schuss

#1 von Gerlinde , 29.09.2017 05:44

Momentan arbeite ich an einem Drehbuch für einen Spielfilm, Arbeitstitel "Der Schuss". Hab bis jetzt nur Logline und Synopsis fertig, sowie die Hauptcharaktere grob festgelegt.

Die Ermordung ihres Ehemannes verändert das Leben einer jungen Frau, vor allem, als sie nachforscht, und erfährt, was dahinter steckt.



SYNOPSIS:

CAROLA (30) und PETER (42) sind ein glückliches Paar, die alles zu haben scheinen. Reichtum, Schönheit, gute Freunde, nur ein Kind will sich, sehr zum Verdruss der beiden, nicht einstellen, weil Carola durch eine nicht behandelte Kinderkrankheit unfruchtbar ist.
Als Peter, dem mehrere Immobilien gehören, in sein Büro fahren will, wird auf ihn geschossen, und er wird schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht, wo er stirbt. Die Polizei in Gestalt des Kriminalhauptkommissars JÜRGEN (38), nimmt die Ermittlungen auf, und verdächtigt Carola, weil die Köchin IRENE (39) ausgesagt hatte, dass sich das Paar gestritten habe, und Peter sich scheiden lassen wollte, weil er von einer Affäre Carolas erfahren hätte.
Carola, die aus allen Wolken fällt, weil es weder einen Streit noch eine Scheidungsdrohung gab, besucht ihren alten Klassenkameraden MARTIN (30), der als Privatdetektiv arbeitet, und kurz vor der Insolvenz steht. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem Mörder.
Im Zuge ihrer Ermittlungen stoßen sie auf eine Verbindung von Peter mit dem russischen Paten SERGEJ (55), der sein schmutziges Drogen- und – Erpressungsgeld mit Hilfe von Peter gewaschen hat. Ist hier das Motiv? Ein Einbruch in Sergejs Büro bringt zwar Klarheit über die Geschäftsbeziehung, aber liefert kein Mordmotiv, da beide sich gut verstanden haben.
Da fällt Carola auf, dass Irenes Sohn PAUL (18) sehr große Ähnlichkeit mit Peter hat, vor allem, da beide dieselbe Narbe am Rücken haben. Heimlich lässt sie einen Vaterschaftstest machen und erfährt, dass Paul der leibliche Sohn von Peter und Irene ist. Sind Irene und/oder Paul Mörder?

Sie bittet Martin, mehr über Paul und Irene herauszufinden, was jemand mitbekommen hat, denn kurz danach versucht jemand, Carola mittels eines vorgetäuschten Unfalls zu töten.
Während Martin über Irene und Paul recherchiert, und dabei herausfindet, dass Peter die damals einundzwanzigjährige Irene vergewaltigt hat, und er davongekommen war, weil er durch seinen Vater GERD (69) gute Freunde in der Justiz und Politik hatte; entlässt Carola Irene, und wird in der darauffolgenden Nacht angeschossen. 
Martin und Jürgen, die sich aus gemeinsamen Tagen an der Polizeischule her kennen, und in herzlicher Abneigung zueinander verbunden sind, beschließen, dem Mörder eine Falle zu stellen, indem sie verbreiten, dass Carola schwer verletzt im Krankenhaus liegt. Als Paul versucht, Carola zu ermorden, weil sein Vater seine Mutter vergewaltigt hatte, scheint der Fall klar zu sein, und Paul wird verhaftet. 
Beruhigt fährt Carola nach Hause, im Glauben, alles sei überstanden. Als sie aus der Dusche aussteigt, sieht sie in das Gesicht von Irene, die sie mit einem Gewehr bedroht. Sie erfährt, dass es Irenes Plan war, sich an ihrem Peiniger zu rächen, der sie nicht erkannt hatte, indem sie ihm das Leben nahm, sowie das, an dem er am meisten hing: Geld. Jürgen, der inzwischen von Paul alles erfahren hat, rettet Carola in letzter Sekunde. Carola erkennt, dass Peter nicht so war, wie sie geglaubt hatte.


Was denkt ihr? Hat die Story Potential? Was könnte ich ändern?


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 613
Registriert am: 12.05.2016


RE: Der Schuss

#2 von 7River , 29.09.2017 23:09

Der Titel hört sich nicht gut an.

Wo soll das denn spielen? In Deutschland? Pistolen und Gewehre! Als ob so viele Leute immer mit Schusswaffen töten.

Warum genau will Irene Carola denn umbringen? Die wusste im Prinzip doch gar nichts von Peters Doppelleben.

 
7River
Beiträge: 456
Registriert am: 13.06.2016


RE: Der Schuss

#3 von Gerlinde , 30.09.2017 07:20

Ich dachte, das wäre offensichtlich: Wenn Carola wegen des Mordes an ihrem Mann Peter verhaftet und verurteilt wird, ist sie erbunwürdig. Der Besitz würde an den nächsten Verwandten, an Paul gehen. Zudem weiß Carola alles, und Irene will sie zum Schweigen bringen, damit ihr Plan nicht gefährdet ist.
Apropos Schusswaffen:
Laut einem Artikel (http://www.zeit.de/2014/04/waffen-deutschland) sterben jährlich 70 Menschen durch Unfall oder Mord, und 750 durch Selbstmord (und das sind nur die legalen Waffen). Illegal sich Waffen zu besorgen ist heute, Dank des Darknets, ein Kinderspiel.

Nachtrag: Habe das Exposé gelöscht, weil es wieder einmal meine Unfähigkeit offenbart hat.


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 613
Registriert am: 12.05.2016

zuletzt bearbeitet 30.09.2017 | Top

RE: Der Schuss

#4 von 7River , 30.09.2017 11:41

Die Erbgeschichte habe ich übersehen. Sorry.

 
7River
Beiträge: 456
Registriert am: 13.06.2016


RE: Der Schuss

#5 von Gerlinde , 30.09.2017 13:10

Mein Fehler! Ich hätte sie deutlicher beschreiben sollen. Bin halt zu schlecht!


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 613
Registriert am: 12.05.2016


   

Exposé Kurzfilm - Der letze Zug
Straßenlauf

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen