Die Fee

#1 von Gerlinde , 26.06.2017 21:25

Eine Frau wird von einem Mann gestalkt, und bekommt Hilfe von einer Fee. Doch, um welchen Preis?


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 717
Registriert am: 12.05.2016

zuletzt bearbeitet 21.08.2017 | Top

RE: Die Fee

#2 von 7River , 27.06.2017 10:53

Also Dein letztes Drehbuch, "Die Beichte", fand ich um einiges besser. Dieses hier ist mir zu speziell. Der böse Nils, ein Mann, ein verschmähter Liebhaber, sehr klischeehaft...

Die Reaktion von Barbara, als die Fee zum ersten Mal erscheint, und nach der Misshandlung durch Nils, ist nicht wirklich glaubhaft.

 
7River
Beiträge: 521
Registriert am: 13.06.2016


RE: Die Fee

#3 von Gerlinde , 28.06.2017 07:10

Du weißt, ich schreibe gern und viel, was nicht heißt, dass es gut ist!
Dieses Drehbuch ist, wie alles von mir, auch "Die Beichte", totaler Schrott!


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 717
Registriert am: 12.05.2016


RE: Die Fee

#4 von 7River , 28.06.2017 09:45

Die beiden Drehbücher unterscheiden sich ja im Genre. "Die Beichte" ist realitätsnaher, was mir mehr zusagt als jetzt "Die Fee". Warum Du ständig sagst, dass alles von Dir Schrott ist, verstehe ich nicht.

 
7River
Beiträge: 521
Registriert am: 13.06.2016


RE: Die Fee

#5 von Gerlinde , 28.06.2017 11:20

Weil es so ist! Lieblos zusammengeschrieben, Dialoge jenseits der Realität, und die Handlung...? Legen wir am Besten über alles den Mantel der Nächstenliebe.


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 717
Registriert am: 12.05.2016


   

Aus Liebe
Eine Colt für alle Fälle (Pilotfolge)

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen