RE: Eine Colt für alle Fälle (Pilotfolge)

#16 von 7River , 05.06.2017 11:59

Zitat von Gerlinde im Beitrag #15
Und, der Hauptgrund, warum ich da wegging, war, dass sie das Schreiben nie ernsthaft betrieben, sondern nur, wenn sie mal Bock drauf hatten. Aber, wer nicht mit vollem Herzen schreibt, und seine Arbeit wictig nimmt, wird auch keine guten Ergebnisse abliefern können!


Woher willst Du das denn genau wissen?

 
7River
Beiträge: 534
Registriert am: 13.06.2016


RE: Eine Colt für alle Fälle (Pilotfolge)

#17 von Gerlinde , 06.06.2017 17:53

Die Foreninhaberin ist eine Schülerin, und die meisten im Forum ebenfalls. In ihren Beiträgen ließ sie des öfteren durch klingen, dass Schreiben für sie nicht dieselbe Priorität hat, wie andere Freizeitaktivitäten. Schule kann ich ja noch verstehen, Familie auch noch, aber nicht, wenn "abhängen" wichtiger als Schreiben ist!


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 734
Registriert am: 12.05.2016


RE: Eine Colt für alle Fälle (Pilotfolge)

#18 von 7River , 07.06.2017 18:30

So richtige Foren, die sich mit Drehbüchern befassen, gibt es ja nicht. Ich meine für Anfänger, wie auch Fortgeschrittene und Profis.

 
7River
Beiträge: 534
Registriert am: 13.06.2016


RE: Eine Colt für alle Fälle (Pilotfolge)

#19 von Gerlinde , 07.06.2017 19:06

Deutschsprachig wohl eher nicht, da stimme ich Dir zu. Die Amis sind da viel weiter. Hier zwei Beispiele:

https://www.reddit.com/r/Screenwriting/

http://www.simplyscripts.net/cgi-bin/Blah/Blah.pl?

Darum wollte ich auch ein deutschsprachiges Drehbuchforum haben, aber, wie Du selbst siehst, wird es kaum genutzt.


I am, what I am, and what I am, need no excuses.

 
Gerlinde
Beiträge: 734
Registriert am: 12.05.2016


   

Die Fee
Moment der Stille

Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen